B-Ausbildung in Bad Blankenburg 2021

Relativ „normal“, sprich mit allen Corona-Verhaltensregeln und regelmäßigen Schnelltests, konnte jüngst die B-Trainer-Ausbildung in der Sportschule Bad Blankenburg durchgeführt werden. Die Verordnung des Landes Thüringen hatte es unter anderem möglich gemacht, dass auch die Praxiseinheiten durchgeführt werden konnten. 24 Kandidatinnen und Kandidaten (der Lehrgang war ausgebucht) waren gekommen und absolvierten ein vielseitiges Programm. Schnell zeigte sich die hohe Qualität des Lehrgangs. In der Gruppe herrschte beste Stimmung, die auch durch die frühe Frühstückszeit (7.15 – 7.45 Uhr) nicht getrübt werden konnte. „Wir freuen uns auf hochwertige Prüfungen im August. Es tut gut, dass die Basketball-Normalität überall wieder einkehrt. Ein großer Dank geht an die Sportschule für die immer freundliche und kompetente Betreuung“, so DBB-Vizepräsident Prof. Lothar Bösing und DBB-Trainerreferent Peter Radegast unisono.

Referenten/Programm/Inhalte:
Sebastian Altfeld (Coaching & Mannschaftspsychologie), Sönke Hachmann (Themen aus dem Athletiktraining), Steven Clauss, Björn Harmsen, Alan Ibrahimagic (Basketball-spezifische Themen), Robert Bauer (Basketball-spezifische Themen und Lehrprobenvorbereitung), Klaus Mewes (Lehrprobenvorbereitung; Prüfungsvorbereitung Theorie; Lehrgangsauswertung /Abschlussbesprechung).

Teilnehmer*innen:
Florian Breitkreutz (Pfaffenhofen), Nico Dilukila (Braunschweig), Max Eckert (Berlin), Jonas Fischer (Göttingen), Lucas Gertz (Braunschweig), Tom Gewald (Berlin), Tobias Hosper (Bamberg), Leon Löbig (Vechta), Benedicte Lungwitz (Jena), Lennart Meßollen (Berlin), Martin Miethling (Hagen), Markus Nagel (Neukirchen/Pleiße), Jan Ottow (Wedemark), Luis Prantl (Wasserburg am Inn), Nico Probst (Nürnberg), Robert Ruisinger (Augsburg), Florian Sander (Paderborn), Jan-Simon Schneeweis (Hannover), Dennis Shirvan (Hagen), Jannis Strüber (Göttingen), Tobias Thoß (Plauen), Yasin Turan (Sandersdorf), Sebastian Werblinski (Berlin), Oscar Wieland (Berlin).

 

Aktuelles Fortbildungsprogramm 2021

• AF/BF 121   Jugendspitzensportlehrgang am 11./12. Juni 2021 anlässlich des U16 Nationalmannschaftslehrgangs (weiblich),
                       Referent: Stefan Mienack, Ort: Heidelberg, Kosten: € 149,-
• AF/BF 221   Coach Clinic 0/06. Juni 2021 anlässlich des U15/U16 Nationalmannschaftslehrgangs (männlich),
                       Referenten: Steffen Hamann, Marius Huth, Fabian Villmeter, Ort: Heidelberg, Kosten: € 149,-
• AF/BF 321   Int. Coach Clinic anlässl. des Supercups (abgesagt)
• AF/BF 421   Jugendspitzensportlehrgang beim Bundesjugendlager am 01. - 03.10.2021, Ort: Heidelberg; Schwerpunkt: JBBL,
                      Referenten: N.N. (TN-Zahl auf 32 Pers. begrenzt), Kosten: € 199,-
• AF/BF 521   DBB Online-Fortbildung 2021, Teilnehmerzahl unbegrenzt, Kosten: € 149,-

                     (Web-Seminartermine: 16. Juni 2021, 18.30 - 20.15 Uhr, 18. Juni 2021, 17.45 - 19.45 Uhr, Online-Präsenzpflicht!!!)


Die Fortbildungen AF/BF 121, 221 und 421 werden in Präsenz durchgeführt. Die TN-Zahl der Lehrgänge AF/BF 121 und 221 ist auf 75 Pers. begrenzt. Jeder Teilnehmer*in reist mit einem negativen Corona-Schnelltest-Ergebnis an und wird vor Ort ein weiteres Mal getestet. Während der Veranstaltungen herrscht in den Hallen FFP2 Maskenpflicht. Weiteren Regelungen könnt Ihr später der offiziellen Einladung zur Fortbildung entnehmen. Die DBB Online-Fortbildung besteht aus umfangreichem Schulungsmaterial, dass zeitlich unabhängig auf dem DBB Campus bearbeitet werden kann. Zusätzlich müssen zwei Web-Seminare besucht (Online-Präsenz, Termine siehe oben) sowie ein Online-Regelkundekurs durchlaufen werden, der mit einem zu bestehenden Regeltest abschließt. Erst danach werden Eure Lizenzen, die Ihr in die DBB-Geschäftsstelle nach Hagen schickt, verlängert. Die Lizenzverlängerungsgebühr entfällt in diesem Jahr!!!


Die Fortbildungsangebote in diesem Jahr richten sich ausschließlich an Trainer*innen, die in diesem Jahr ihre Lizenz verlängern müssen bzw. deren Lizenz bereits im letzten Jahr oder früher abgelaufen ist oder die in diesem Jahr an der A- und B-Trainerausbildung teilnehmen.

 

Erfolgreiche Trainerprüfungen in Heidelberg

Acht neue B-Trainer, fünf neue A-Trainer

Am vergangenen Sonntag wurden in Heidelberg die Wiederholer-/Nachholerprüfungen bei den A- und B-Trainerlizenzen in Präsenz durchgeführt. Durch die Umsetzung des umfangreichen Hygienekonzepts des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar (Foto) und des DBB (alle Teilnehmer und Prüfer reisten mit negativen Coronatest an und wurden bei Ankunft nochmals getestet) war dies möglich geworden.

Die Reise hat sich für alle Teilnehmer gelohnt, da alle Ihre Prüfungen bestanden. Als Prüfer fungierten Robert Bauer (Berlin), Prof. Lothar Bösing (Tübingen), Klaus-Günther Mewes (Neu-Isenburg), Karsten Schul (Bergisch Gladbach) und Helmut Wolf (Langen). Eine gemischte JBBL/NBBL-Mannschaft des USC Heidelberg, betreut von Alexander Schönhals, stand als Demoteam zur Verfügung. Es handelte sich zumeist um Teilprüfungen. Der Glückwunsch geht an:

B-Trainer:
Mertcan Cantürk (Braunschweig), Dorian Coppola (Berlin), Tobias Guggenhuber (Bad Aibling), Filip Karan (Frankfurt), Andreas Rank (München), Fabian Schröder (Mainz), Thomas Stöckle (Ludwigsburg), David Weidert (Trier).

A-Trainer:
Tobias Bender (Wetternberg), Florian Flabb (Düsseldorf), Dominik Günthner (Bamberg), Jaivon De’Ray Harris (Ulm), Domenik Reinboth (Blaubeuren).

 

Sonstige News