Erfolgreiche Coach Clinic in Hamburg

Trainer Coach Clinic 2019 HamburgDirk Bauermann, Sharon Drucker und Mike Taylor – die Namen der drei Referenten versprachen bereits im Vorfeld der Coach Clinic anlässlich des VTG Supercups in Hamburg eine lebendige und interessante Veranstaltung. Und am Ende wurden am vergangenen Samstag und Sonntag (17./18. August 2019) die hohen Erwartungen der 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – darunter auch zahlreiche C-Trainerinnen und -Trainer aus den Landesverbänden Hamburg und Schleswig-Holstein – vollauf erfüllt.

Anders als geplant, begann Dirk Bauermann die Coach Clinic. Der für den Beginn vorgesehene Sharon Drucker hatte nämlich auf seiner Anreise von Tel Aviv nach Hamburg einen Anschlussflug verpasst und traf so erst Samstagmorgens in der Hansestadt ein. So machte Bauermann mit „4 out 1 in – Basic and Advanced Concepts and Sets“ den Auftakt. Dabei gab der ehemalige Bundestrainer, gewohnt souverän, viele Anekdoten aus seinen letzten Stationen preis und verriet wichtige Tipps zum Trainerberuf.

Auch nach dem Mittagessen ging es im zweiten Block abwechslungsreich weiter. Mit dem Heimvorteil im Rücken, sprach der Trainer der Hamburg Towers, Mike Taylor, voller Energie über das Thema „Building Ball Movement into your Offense“. Abschließend kam dann – aus besagten Gründen – Sharon Drucker mit seinem Part „Different Solutions for common Plays“, bei dem er sein breites Fachwissen und seine sehr gute Detailkenntnis unter Beweis stellte.

Am Abschlusstag referierte Sharon Drucker noch einmal zum Themenkomplex „Zone Offense and Defense“ ehe Dirk Bauermann mit „Pick and Roll Defense – Emphasis on Switching“ die zweitägige Clinic beschloss. Danach besuchten die Teilnehmenden wie auch schon tags zuvor die beiden Spiele des VTG Supercups.

Zum guten Gelingen der Coach Clinic trug auch die bestens geeignete Heimhalle der Hamburg Sharks bei. Ein großer Dank geht an das Demoteam sowie an die Mithilfe bei der Durchführung vor Ort.

B-Ausbildung Steinbach 2019

B Ausbildung Steinbach 2019Der zweite B-Ausbildungslehrgang im Jahr 2019 ging nach intensiven acht Tagen am vergangenen Sonntag zu Ende. Neben Theresa Holst (Coaching & Mannschaftspsychologie) und Christian Faigle (Grundlagen des Athletiktrainings) referierten Robert Bauer, EricDetlev, John Patrick und Andreas Wagner über die verschiedenen basketballerischen Inhalten. Neben diesen wurden Lehrprobentrainings von Klaus Mewes und Robert Bauer durchgeführt, um die Kandidat/innen bestmöglich auf die Prüfung vorzubereiten. Das Südbadische Sportschule Steinbach präsentierte sich mit tollen Bedingungen vor Ort von der besten Seite und ließ den Lehrgang zu einem großartigen Erfolg werden. Mit den Teilnehmerinnen in guter Gesellschaft, wurde zusammen bei super Wetter und Sonnenschein auf dem Grillplatz „Nellele“ (siehe Foto) gegrillt sowie das ein oder andere Mal das Freibad der Sportschule genutzt. Insgesamt entwickelten die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine sehr gute Gruppendynamik. „Dies war eine gute und homogene Gruppe und wir können uns auf die Prüfungen im August freuen“, urteilte Lehrgangsleiter Peter Radegast. Darüber hinaus wurde jeden Abend miteinander Basketball „gezockt“ sowie die Sauna nach den langen Lehrgangstagen genutzt.

 
Teilnehmer: Katharina Arnold (Köln), Emre Atsür (Bielefeld), Christoph Baum (Dossenheim), Kristiyan Borisov (Villingen-Schwenningen), Matthias Dönges (Trebur), Oliver Elling (Köln), Fabian Franz-Gerstein (Freiburg), Islam Mohamed Haddar (Aachen), Konstantin Hammerl (Nördlingen), Philipp Humke (Bielefeld), Thomas Hüther (Babenhausen) Yavuz Karahan (Bielefeld), Florian Kirsch (Saarlouis), Robert Leichter (Freiburg), Michael Minnerop (Bochum), Andreas Rank (Oberhaching), Claus Reinsberger (Paderborn), Rok Resnik (Erlangen), Drazan Salavarda (Karlsruhe), Theodis Tarver (Waldmohr), Sergey Tsvetkov (Villingen-Schwenningen), Yannis Wiele (Paderborn), Theologos Xanthopoulos (Karlsruhe).

 

A-Ausbildung Steinbach 2019

Bild A Teilnehmer 1Der diesjährige A-Trainer-Ausbildungslehrgang 2019 ging nach neun intensiven Tagen bei tropischen Temperaturen in der Südbadischen Sportschule Steinbach am vergangenen Sonntag zu Ende. Neben Theresa Holst (Coaching & Teamführung), Ronald Feisel (Medientraining, Gesprächsführung) und Nebojsa Kovacevic (Spannungsfeld Schiedsrichter – Trainer) referierten Eric Detlev, Björn Harmsen und John Patrick über die verschiedenen basketballerischen Inhalte und Ansätze. Holst und Feisel gaben ferner Feedback zu den Präsentationen der Teilnehmenden zur eigenen Basketballphilosophie. Steven Clauss, Denis Wucherer und Karsten Schul betreuten das Thema „Coaching im Spiel“ (18 Lerneinheiten), bei dem die Teilnehmer zu verschiedenen Themen (Halbzeitgestaltung, Auszeiten, Vorbereitung auf ein Spiel etc.) in verschiedenen Gruppen ihre Ergebnisse präsentierten. Darüber hinaus stand an einen Abend ein Demo-Team (der USC Freiburg und die PS Karlsruhe Lions spielten gegeneinander) zur Verfügung, das genutzt wurde, um gegeneinander zu coachen. Die Referenten gaben jeweils verschiedenen Anweisungen, die in den Auszeiten umgesetzt werden mussten bzw. worauf der Gegenüber ebenfalls mit Auszeiten reagieren musste. Abgerundet wurden diese Einheiten durch individuelle Videofeedbacks. Vor dem dritten Finalspiel Bayern - ALBA stand Thomas Päch den Teilnehmern per Skype über das Smartboard im Seminarraum Rede und Antwort. Im Anschluss an das Spiel wurde von Ronald Feisel und zwei Teilnehmern die anschließende Pressekonferenz nach dem Spiel nachgestellt. Zu guter Letzt wurde das Lehrprobentraining mit zwei Referenten (Mewes und Schul) durchgeführt, um die Kandidaten bestmöglich auf die Prüfung im August 2019 vorzubereiten. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz: Gemeinsames „Zocken“ mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des B-Sonderlehrgangs, ein gemeinsamer Grillabend standen auf dem Programm. Insgesamt entwickelten die 15 Teilnehmer eine sehr gute Arbeitsatmosphäre und eine tolle Gruppendynamik. „Dies waren Diskussionen und Gruppenpräsentationen auf sehr hohem Niveau. Wir können uns auf die Prüfungen im August in Heidelberg freuen“, urteilten Lehrgangsleiter Peter Radegast und Klaus-Günther Mewes. Wie im letzten Jahr erhielten alle Teilnehmer als Abschluss einen USB-Stick mit ihren persönlichen Videoschnitten aller Vorträge, Präsentationen und ihres Coachings.

Teilnehmer:
Stephan Blode (Berlin), Christian Braun (Fürth/Dambach), Marius Graf (Vechta), Torben Haase (Schenefeld), Marc Hahnemann (Tawern), Mohammed Hajjar (Chemnitz), Steffen Hamann (München), Marcin Hansen (Düsseldorf), Jonas Jönke (Düsseldorf), Thomas Koch (Frankfurt), Thomas König (Langförden), Stefan Merkl (Regensburg), Benjamin Travnizek (Salzgitter), Beatrix Waffenschmied (Bonn), Constanze Wegner (Osnabrück).

 

Sonstige News

freie Plätze für das BBW-Camp in Cesenatico

Für das BBW-Basketballcamp in Cesenatico (Italien), vom 9. – 19. Juni 2019, gibt es noch freie Plätze. Anmelden können sich alle basketballbegeisterten Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2001 – 2007. Genauere Informationen finden Sie auf dem Camp-Flyer und auf der Camp-Homepage.

Der Beitrag freie Plätze für das BBW-Camp in Cesenatico erschien zuerst auf 2016 BBW.

Read more http://bbwbasketball.net/blog/2019/01/28/freie-plaetze-fuer-das-bbw-camp-in-cesenatico/