3×3-Trainerfortbildung in Alsfeld

Im Rahmen des 3×3-Nominierungslehrgangs in Alsfeld findet vom 18. - 19. Dezember 2023 eine Trainerfortbildung für den 3×3-Bereich statt.3x3 Disziplinchef Weber

Als Referenten werden 3×3-Disziplinchef Matthias Weber und Disziplintrainer Robert Birkenhagen sowie weitere DBB-DisziplintrainerInnen über „Offensiv- und Defensiv-Tendenzen im modernen 3×3“ sowie „Turnierstrukturen des 3×3“ sprechen. Das endgültige Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
Anmeldungen sind direkt über Peter Radegast, peter.radegast@basketball-bund.de möglich.
Kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten in der Sportschule Alsfeld können vermittelt werden.

Die Kosten für die Fortbildung betragen € 89,- inkl. Verpflegung (Mittagessen und Abendessen) ohne Übernachtung! Die Anmeldefrist endet am 01. Dezember 2023. Danach ist eine Teilnahme nur noch auf Anfrage möglich!

 

Jugendspitzensportlehrgang in Heidelberg

43 TrainerInnen nahmen teil

Passend zum Bundesjugendlager fand auch der Jugendspitzensportlehrgang Anfang Oktober 2023 im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar statt. Mit insgesamt 43 TrainerInnen war die Veranstaltung in Heidelberg Referenten HD Jugendspitzensportlehrgangausgebucht. Die Themenauswahl bezog sich dabei zum ersten Mal rein auf den Wurf und wurde von den Referenten Dirk Bauermann, Felix Engel, Norbert Opitz und Hanno Stein mit vielfältigen Vorträgen untermalt.

Der Wurf im Fokus

Im Vorfeld der inhaltlichen Beiträge gab Dirk Bauermann (Bundestrainer (Nachwuchs männlich)) Einblicke in seine Wahrnehmungen des DBB-Sommers und erläuterte sein Spielkonzept bezüglich der abgelaufenen U16-Jungen-EM, bei der er als Head Coach fungierte. Felix Engel eröffnete mit der Unterscheidung zwischen „Trainervorstellungen des perfekten Wurfs vs. Was brauchen meine SpielerInnen?“. Norbert Opitz setzte dort an und fand Bezug zur Wurfauswahl in JBBL/NBBL. Hanno Stein legte den Fokus auf „Wurftraining in der 1 zu 1 Betreuung“ und sprach über differenzielles Lernen und differenzielle Sprache beim Wurftraining. Mit den Ausführungen von Norbert Opitz zum Thema „Wurftraining mit Fokus auf das visuelle System“ schlossen die Impulsreferate ab und die Teilnehmer wurden für die Workshops in Gruppen aufgeteilt. Über die nächsten zwei Tage wurden diese zusätzlich zu den Spielbeobachtungen des Bundesjugendlagers genutzt, um die Theorie in die Praxis umzusetzen. Mit einem finalen Vortrag über die Möglichkeiten Constraint-Led-Approach, differentielles Lernen und Small-Sided-Games mit der alltäglichen Trainingsarbeit zu verbinden und einer anschließenden Feedback-Runde beschloss der Jugendspitzensportlehrgang.

 

Sehr erfolgreicher Prüfungsmarathon in Gießen

29 TrainerInnen bestanden erfolgreich ihre Prüfungenbestandene Prüfungen Coaches 1024x768

Neue Trainer braucht Basketball-Deutschland. Deshalb fanden am vergangenen Wochenende vom 24. August – 26. August in Gießen-Lützellinden die Prüfungen der A-Trainer und der B-TrainerInnen statt. Insgesamt 21 neue B-TrainerInnen und 8 neue A-Trainer konnten so begrüßt werden:

„Ein großer Dank geht an die Demoteams der Gießen 46ers, die an allen drei Tagen einen hervorragenden Job gemacht haben“, erklärt Peter Radegast, der Geschäftsführer der DBB-Bundesakademie.

Bestandene A-Lizenzen:

Leo Aris (Berlin), Asil Aydin (Jena), Dorian Coppola (Berlin), Anton Gavel (Ulm), Enrico Kufuor (Erfurt), Emanuel Richter (Augsburg), Hagen Schmidt (München), Christopher Schreiber (Halle)

Bestandenen B-Lizenzen:

Shahab Asef (Mainz), Dan Thomas Bachl-Tanaka (Passau), Peter Bauer (Rott am Inn), Philipp Finsterer (Zirndorf), Igor Jurakic (Landshut), Johannes Kreutzer (Landshut), Nicolas Mötsch (Regensburg), Toni Orlovic (Gaggenau), Lotola Otshumbe (Bonn), Kerem Öztürk (München), Robin Pflüger (Recklinghausen), Alexander Pütz (Neunkirchen-Seelscheid), Kheeryoung Rhee (Ludwigsburg), Daniel Ryklin (Heidelberg), Sven Schäfer (Frankfurt), Sascha Schuster (Erligheim), Alessa Schwarting (Düsseldorf), Mateusz Sulka (Augsburg), Max Wiese (Berlin), Claus Winkelspecht (Emskirchen), Dominik Zemann (Dresden)

Als Prüfer fungierten:

Reiner Braun, Steven Clauss, Klaus-Günther Mewes, Karsten Schul und Helmut Wolf.

 

Sonstige News

Neuansetzung des Spiels Nr. 18 in der BAM U16m

Bezüglich des ausgefallenen Spiels Nr. 18 in der Bezirksliga U16m Altmark-Magdeburg (defekte Korbanlage, festgestellt am Spieltag gegen 8:45 Uhr) treffe ich nach DBB-SO §38 Abs. 3 folgende Entscheidung:

1. Den Spielausfall am 10.1.16 hat weder die Mannschaft des Ausrichters noch die Gastmannschaft zu vertreten.

2. Daher wird das ausgefallene Spiel neu angesetzt.

3. Schönebeck gibt das Heimrecht an Kalbe ab.

4. Kalbe unterbreitet den Schönebeckern zeitnah und unter Berücksichtigung der bereits angesetzten Ligaspiele mindestens zwei Spieltermine an unterschiedlichen Wochenenden.

5. Kalbe stellt das vollständige Kampfgericht, welches durch die Schönebecker mit insgesamt 10,00 Euro zu bezahlen ist.

6. Schönebeck bezahlt sowohl die eigene Anreise als auch die gesamten Schiedsrichterkosten. Der SR-Ansetzer wird sich um eine kostengünstige Ansetzung bemühen.

Für die Kostenübernahme und die Abgabe des Heimrechts wurde vorsorglich das Einverständnis von Schönebeck eingeholt.

Rechtsmittelbelehrung:

Gegen diesen Bescheid ist die Berufung beim BVSA-Rechtsausschuss (BVSA-RA) zulässiges Rechtsmittel. Sie ist binnen einer Woche nach Eingang dieser Entscheidung einzulegen und binnen einer weiteren Woche zu begründen. Ein Berichtigungsantrag hemmt nicht die Berufungsfrist.

Die Einzahlung der Berufungsgebühr in Höhe von 50,00 EURO ist nachzuweisen (Bank: Saalesparkasse, IBAN: DE88 8005 3762 0388 0119 40).

Die Berufungsschriften sind in fünffacher Ausfertigung an den BVSA-RA-Vorsitzenden Steffen Berg, Jahnstraße 3, 06667 Weißenfels, zu senden.

Auf die DBB-Rechtsordnung, insbesondere §§ 18 und 28, wird ergänzend hingewiesen.

Ulf Krayl
Staffelleiter Bezirksliga Altmark-Magdeburg U16m

Read more http://www.bvsa.de/2016/01/20/neuansetzung-des-spiels-nr-18-in-der-bam-u16m/