A-Trainerlehrgang in Steinbach 2022

Der diesjährige A-Trainer-Ausbildungslehrgang 2022 ging nach neun intensiven Tagen in der Sportschule Steinbach zu Ende. Neben Sebastian Altfeld (Coaching & Teamführung, Konfliktbewältigung), Ronald Feisel (Medientraining, Gesprächsführung) und Nicolas Rotter (Spannungsfeld Schiedsrichter – Trainer) referierten John Patrick, Björn Harmsen und Denis Wucherer über die verschiedenen basketballerischen Inhalte und Ansätze. Altfeld und Feisel gaben ferner Feedback zu den Präsentationen der Teilnehmenden zur eigenen Basketballphilosophie.

Steven Clauss und Karsten Schul betreuten das Thema „Coaching im Spiel“ (18 Lerneinheiten), bei dem die Teilnehmer zu verschiedenen Themen (Halbzeitgestaltung, Auszeiten, Vorbereitung auf ein Spiel etc.) in verschiedenen Gruppen ihre Ergebnisse präsentierten. Darüber hinaus stand an einen Abend ein Demo-Team (USC Freiburg) zur Verfügung, das genutzt wurde, um gegeneinander zu coachen. Die Referenten gaben jeweils verschiedene Anweisungen, die in den Auszeiten umgesetzt werden mussten bzw. worauf der Gegenüber ebenfalls mit Auszeiten reagieren musste.

Am Sonntagvormittag stand Thomas Päch dem Lehrgang via Videokonferenz Rede und Antwort zum vierten Play-Off-Spiel Bayern München gegen ALBA Berlin, dass am Nachmittag zusammen geschaut wurde. Zu guter Letzt wurde das Lehrprobentraining mit zwei Referenten (Clauss und Schul) durchgeführt, um die Kandidaten bestmöglich auf die Prüfung im August 2022 vorzubereiten. Auch die Geselligkeit kam trotz nicht zu kurz: Ein gemeinsamer Grillabend mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des B-Sonderlehrgangs stand auf dem Programm.

Insgesamt entwickelten die neun Teilnehmer eine sehr gute Arbeitsatmosphäre und eine tolle Gruppendynamik, mit häufig bis spät abends anhaltenden Gesprächen sowohl basketballerischer als auch fach-fremder Art. „Dies waren Diskussionen und Gruppenpräsentationen auf sehr hohem Niveau. Wir können uns auf die Prüfungen im August in Heidelberg freuen“, urteilten Lehrgangsleiter Peter Radegast und Steven Clauss.

Teilnehmer:
Rober Bashayani (Hamburg), Kevin Beiko (Mainz), Andreas Fischer (Erfurt), Eric Marschke (Hochheim), Justin Schlünken (Graz), Dennis Shirvan (Hagen), Philipp Stachula (Bonn), Michael Wende (Chemnitz), Achmadschah Zazai (Wedel).

 

B-Sonderlehrgang in Steinbach

Zwölf neue B-Trainerinnen und B-Trainer dürfen sich über ihre Lizenzen freuen. Beim B-Sonderlehrgang in der Sportschule Steinbach traf die geballte Kompetenz von zwölf teilweise ehemaligen Hochleistungs-Basketballer*innen und erfahrenen Prüfern aufeinander. Und das in sehr harmonischer Form, denn letztlich wurden alle Prüfungen , trotz zum Teil tropischer Temperaturen, erfolgreich absolviert.

Positiv auf fielen die Teilnehmer*innen in ihren Lehrproben, bei denen mit sehr guten Leistungen geglänzt wurde. Abseits des Parketts gab es viel Austausch mit den parallel ausgebildeten Anwärter*innen der A-Lizenz, egal ob fachlicher Natur oder beim Stärken der Gruppendynamik während des gemeinsamen Grillabends auf dem Grillplatz „Nellele“ in den Weinbergen. Auch Spiel 4 der BBL-Finals wurde sich gemeinsam mit kritischem Auge angeschaut.

Bei tollen Bedingungen in der Sportschule fungierten Dennis Wellm (Athletik), Sebastian Altfeld (Psychologie) und Björn Harmsen (Time and Score/Special Situations- Coaching am Ende des Spiels, Trainingsplanung, Prinzipien und Methodik von Defensivsystemen) als Referenten. Als Prüferteam waren Steven Clauss und Klaus-Günther Mewes im Einsatz. Die überaus guten Lehrproben haben bestätigt, den Lehrgang auch in den kommenden Jahren weiter anzubieten. Hier die neuen B-Trainer/innen, die direkt vor Ort ihre Urkunden und wohlverdienten B-Lizenzen ausgehändigt bekamen. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

B-Lizenz-Trainerinnen und -Trainer:
Lejla Bejtic (Recklinghausen), Aleksandar Cuic (Osnabrück), Milica Cuic (Osnabrück), Ruzika Dzankic (Göttingen), Ivan Elliott (Billigheim), Emeka Erege (Königstein), Harm-Ubbo Horst (Vechta), Till-Joscha Jönke (Tübingen), Virgil Matthews (Chemnitz), Philipp Staiger (Ludwigsburg), Bryce Taylor (Indianapolis), Marco Völler (Frankfurt).

 

B-Trainer*innen–Ausbildung in Bad Blankenburg 2022

Endlich unter Normalbedingungen und unter freiwilliger 3G-Regelung wurde vor einigen Tagen die B-Trainer*innen-Ausbildung in der Sportschule Bad Blankenburg durchgeführt werden. 22 Kandidatinnen und Kandidaten waren angereist und absolvierten ein vielseitiges und interessantes Programm. In der Gruppe herrschte sehr gute Stimmung, natürlich war auch der obligatorische Grillabend wieder en Höhepunkt. „Wir sind sicher, dass uns im August gute Prüfungen erwarten. Es tut gut, dass die Basketball-Normalität wieder einkehrt. Ein großer Dank geht an die Sportschule für die immer freundliche und kompetente Betreuung“, so DBB-Vizepräsident Prof. Lothar Bösing und DBB-Trainerreferent Peter Radegast unisono.Gruppenbild B Nord 2022

Referenten/Programm/Inhalte:
Sebastian Altfeld (Coaching & Mannschaftspsychologie), Julian Morche (Themen aus dem Athletiktraining), Steven Clauss, Björn Harmsen, Denis Wucherer (Basketball-spezifische Themen), Robert Bauer (Basketball-spezifische Themen und Lehrprobenvorbereitung), Klaus Mewes (Lehrprobenvorbereitung; Prüfungsvorbereitung Theorie; Lehrgangsauswertung /Abschlussbesprechung).

Teilnehmer*innen:
Max Becker (Bad Honnef), Tom Becker (Bonn), Philipp Finsterer (Nürnberg), Martina Flerlage (Osnabrück), Samuel Gloser (Hallstadt), Tobias Guting (Crailsheim), Maximilian Kihm (Holzkirchen), Georgios Kontogiannis (Paderborn), Meike Ludwig (Chemnitz), Salvatore Francesco Marsala (München), Hannes Reichert (Halle/Saale), Philipp Riedrich (Bochum), David Ripke (Kassel), Maximilian Rockmann (Berlin), Alejandro Santana Barroso (Bernau bei Berlin), Adrian Schmidt (Wolfenbüttel), Jan Schneider (Gießen), Julian Setzer (Ludwigsburg), David Shirvan (Marburg), Konrad Slavik (Dresden), Stavros Tsoraklidis (München), Vasilios Tsouknidis (Reutlingen)

 

Sonstige News